Montag, 18. Dezember 2017
Notruf : 112
 

eiko_icon Garagenbrand drohte auf Wohnhaus überzugreifen


Einsatzkategorie: Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe: 496
Einsatzort Details:

Geenenforst Weeze
Datum: 25.07.2017
Alarmierungszeit: 11:29 Uhr
Einsatzende: 16:00 Uhr
Einsatzdauer: 4 Std. 31 Min.
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Leiter Feuerwehr Weeze
Löschzug Weeze
Löschgruppe Wemb
Löschzug Goch
    Rettungsdienst Kreis Kleve
    Polizei
    Fahrzeugaufgebot   KdoW Weeze  HLF 20/16 Weeze  GW Logistik Weeze  MTF Weeze  LF 8/6 Weeze  DLK 23/12 Weeze  LF 8/6 Wemb  MTF Wemb  RTW Kevelaer  Goch RTW 01  Funkstreifenwagen
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht :

    Drei Einsatzmeldungen im Gemeindegebiet Weeze innerhalb kurzer Zeit

    Nach einem Wochenende Brandsicherheitswache in Parookaville beginnt die neue Woche für die Feuerwehr Weeze einsatzreich. Innerhalb einer halbe Stunde wurden über den Notruf gleich drei Einsatzstellen gemeldet. Zunächst brannte auf dem Geenenforst eine Garage. Bei Eintreffen der Kräfte brannte diese bereits in voller Ausdehnung. Eine Ausbreitung auf das Wohngebäude konnte verhindert werden, die Garage sowie das Fahrzeug wurden durch die Flammen zerstört. Der Bewohner hatte noch vor Eintreffen versucht sein Fahrzeug aus der Garage zu entfernen, was ihm allerdings nicht gelang. Hierdurch erlitt er eine Rauchgasintoxikation und wurde dem Rettungsdienst übergeben. Aufgrund der Einsatzlage wurde mit dem Löschzug Goch ein weiterer LZ zur Einsatzstelle alarmiert. Während dieses Einsatzes erfolgte die Meldung über einen Fahrzeugbrand am Flughafenring. Aufgrund der Lage auf dem Geenenforst wurde der LZ Twisteden zu diesem Einsatz alarmiert. Es konnte kein Brand festgestellt werden. Die dritte Alarmierung erfolgte nur kurze Zeit später. Gemeldet war ein Wohnungsbrand in einer Seniorenresidenz auf der Petersstraße. Auch hierzu wurde ein weiterer Löschzug alarmiert, der durch die Feuerwehr Kevelaer entsendet wurde. Hier handelte es sich um angebranntes Essen, das bereits zu einer massiven Verrauchung des Wohngebäudes geführt hatte. Die Wohnungen wurden umfangreich belüftet und konnten anschließend den Bewohnern übergeben werden. Der heutige Tag zeigt wieder einmal die hervorragende Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren. Wir danken den Kameraden für ihre Unterstützung.

    24/7 -ehrenamtlich- für SIE!?‍??‍?

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder